Schon gehört? Neues aus dem Brunnenviertel
Redaktion

Schon gehört? Neues aus dem Brunnenviertel

Die letzte reguläre Ausgabe des Kiezmagazins im Brunnenviertel in diesem Jahr ist erschienen. Das Heft hat den Titel „Schon gehört? Neues aus dem Brunnenviertel“. Die gedruckte Ausgabe wird seit 28. November im Kiez verteilt. Das E-Paper ist bereits verfügbar. Es ist die insgesamt 30. Ausgabe des kleinen Magazins fürs ganze Viertel. Weiterlesen

Mitten aus dem Leben
Menschen im Kiez

Mitten aus dem Leben

Wenn sich die Mitglieder der Bürgerredaktion an unsere Autorin Monika Puhlemann erinnern, werden sie sicherlich immer zuerst an den weißen Stier im Humboldthain denken. Dass die verschollene Marmorskulptur wiedergefunden wurde, ist Monikas Beitrag und Anstoß im Kiezmagazin zu verdanken. Sollte der Stier hoffentlich wieder seinen Platz im Volkspark finden, wird Monika nicht dabei sein können, … Weiterlesen

Lesung: Klima-Schutz für jeden Tag
Veranstaltungstipps

Lesung: Klima-Schutz für jeden Tag

Aus dem Wedding kommt jetzt ein besonderer Beitrag zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die tuml-Gruppe des Gemeinschaftsgartens Himmelbeet hat das Buch „Klima-Schutz für jeden Tag“ herausgegeben. Es handelt sich dabei um ein Ideenbuch in Leichter Sprache. Die Bürgerredaktion lädt am Montag, den 21. November dazu ein, das Buch, das tuml-Projekt und die Leichte Sprache … Weiterlesen

Cricket – Traditionssport neu im Brunnenviertel
Sport

Cricket – Traditionssport neu im Brunnenviertel

Als 2015 viele Geflüchtete nach Berlin kamen, hatten einige von ihnen auch ihre Liebe zum Cricket-Sport im Gepäck. Manche Fans der Sportart haben inzwischen bei Rot-Weiß Viktoria Mitte einen neuen Heimatverein gefunden. Wie Cricket funktioniert und wie sich Interessierte zum Probetraining anmelden können, erklärt KiezSportLotsin Susanne Bürger. Weiterlesen

Abschied von den Gaslaternen
Stadtentwicklung

Abschied von den Gaslaternen

Gaslaternen leuchteten bisher in vielen Straßen unseres Kiezes, und ihr warmes Licht erzeugt eine besondere Atmosphäre. Doch die lange geplante Umstellung der Beleuchtung auf Strombetrieb ist in vollem Gange und soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Ein trauriger Abschied für unsere Autorin, auch wenn fast einhundert Gaslaternen bleiben werden. Weiterlesen