Nachbarschaft

Ein buntes Fest für den Kiez

Es stand zwar in Konkrurrenz zu besonders vielen Veranstaltungen in der Weddinger Nachbarschaft an diesem Tag, konnte aber auf jeden Fall mithalten: das Kiezfest im Brunnenviertel. Am Sonntag (4.9.) hat der Brunnenviertel e.V. die Nachbarschaft zu einem bunten Programm am Vinetaplatz eingeladen. Vielen Besucherinnen und Besucher sind der Einladung gefolgt.

Dunja Berndt und Daniel Becker vom Stadtverein boten einen Pflanzentausch an. Foto: Hensel
Dunja Berndt und Daniel Becker vom Stadtverein boten einen Pflanzentausch an. Foto: Hensel

Doch nicht nur Besucher:innen war da. Auch die Kiezinitiativen waren reichlich vertreten und sorgten mit ihren Angeboten für eine vielfältiges und buntes Fest. Schwerpunktthemen waren Umwelt, Natur, Klima und Nachhaltigkeit. Es gab eine Pflanzentauschbörse, Modedesignerin Cora Lie warb dafür, Kleidung zu upcyceln oder zu tauschen statt Neues zu kaufen oder wegzuwerfen. Die Freunde des Mauerparks, die erstmals beim Kiezfest vertreten waren, wiesen auf die Vielfalt der im Mauerpark lebenden Tieren hin und warben für eine nachhaltige Weiterentwicklung des Parks und des Jahn-Sportparks.

Großen Andrang gab es am Bastelstand von Hajo, der mit den jungen Kiezbewohner:innen Sonnenblumen aus Papier bastelte. Genauso umlagert war der Stand des Brunnenviertelvereins, des Organisators des Kiezfestes. Dort gab es nämlich frisch gebackene Waffeln, Kaffee und Kuchen. Der hätte kaum ausgereicht, hätte es nicht einen zweiten Stand vom Team von Ebru Schaefers Verein für internationale Freundschaft und Solidarität gegeben. Die Einnahmen dieses Standes fließen in die Zuckertütenaktion für bedürftige Kinder, die die Trägerin der Bezirksverdienstmedaille wieder organisiert.

Viele weitere Stände boten interessante Informationen über das Engangement im Kiez, vertreten waren: Quartiersmanagement Brunnenstraße, KiezSportLotsin Susanne Bürger, Bürgerlobby Klimaschutz, Caju e.V., Familienzentrum Wattstraße, Jahresringe e.V., die essbare Straße, der Gemeinschaftsgarten Mauergarten, Restlos Glücklich, der Afghanische Frauenverein, das Olof-Palme-Zentrum, Vertreterinnen des Weltacker-Projekts. Alle präsentierten sich an einem eigenen Stand. (Hoffentlich haben wir niemanden vergessen! Ansonsten gern kommentieren und wir ergänzen – danke.)

Eine weitere Reihe mit 25 Marktständen belegten die Verkäufer:innen des Baby- und Kinderflohmarkts Weiterreich. Hier konnten Kinderkleidung, Spielzeug und vieles mehr günstig gekauft werden. Außerdem gab es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Musik und Tanz. Auch einige Ausgaben des Kiezmagazins „brunnen“ gab es auf dem Kiezfest zum Mitnehmen. Der Stapel war am Ende ziemlich klein geworden. :-)

Auch offizielle Besucher:innen schauten beim Kiezfest vorbei. So waren der Linken-Abgeordnete Tobias Schulze und die Grünen-Abgeordnete Laura Neugebauer unter den Kiezfest-Gästen. Bezirksstadträtin Almut Neumann, zuständig für den öffentlichen Raum, nahm sich beim Kiezfest viel Zeit, ging bei den Kiezinitiativen von Stand zu Stand und informierte sich über die Projekte.

Mit dem Kiezfest endete in diesem Jahr auch die BruGa, die Brunnenviertel Gartenschau. Am Samstag (3.9.) und am Sonntag (4.9.) bis zum Start des Kiezfestes präsentierten sich die Gartenprojekte des Kiezes und luden Besucher:innen ein. Ein seperater Bericht dazu folgt.

Ein Kommentar zu “Ein buntes Fest für den Kiez

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s