Veranstaltungstipps

Lebendiges Archiv eröffnet

Zwei der Nachdenkzeichen der Geschichtswerkstatt. Foto: Anno erzählt

Die Geschichtswerkstatt „Anno erzählt“ stellt am Sonntag, den 27. Oktober die Nachdenkzeichen vor. Ab 14 Uhr können interessierte Besucher im Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße 28 alle über die Bilder mit den QR-Codes erfahren, die künftig an drei Fenstern im Brunnenviertel auf die Kiezgeschichte neugierig machen sollen.

Bei der Einweihung der auf Folien aufgedruckten QR-Codes werden im Nachbarschaftszentrum vom Projekt selbst produzierte Kurzfilme gezeigt. Außerdem wird vorgestellt, wie Interessierte die Webseite für die Suche nach Informationen und nach Material nutzen können. Zudem werden einige von „Anno erzählt“ gesammelte Objekte wie Postkarten und Bücher vorgestellt.

Die Geschichtswerkstatt Anno erzählt ist ein mit Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ vom Quartiersmanagement Brunnenstraße gefördertes Projekt. Der Eintritt ist frei. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Weitere Infos zu der Veranstaltung stehen auf der Internetseite von „Anno erzählt“: www.annoerzaehlt.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s