Mitmachprojekte

Zusammen wachsen lassen

Diego Jurado im Mauergarten beim Bau des Gewächshauses. Foto: Michael Becker

Diego Pena Jurado im Mauergarten beim Bau des Gewächshauses. Foto: Michael Becker

Die Gemeinschaftsgärten Mauergarten und Niemandsland im Brunnenviertel arbeiten jetzt verstärkt zusammen.

Viele kleine Gartengemeinschaften im Brunnenviertel haben sich in den letzten Jahren zusammen gefunden. So betreuen Anwohner die Pflanzschalen am Vinetaplatz. Die grünen Höfe der Graunstraße 33 und der Ackerstraße 122 wurden von den Mietern mit Hochbeeten angereichert. Im August 2018 organisierte der Brunnenviertel e.V. sogar für zwei Tage eine Plattform der Präsentation für zehn Gemeinschaftsgärten, die Brunnenviertel Gartenschau (BruGa) – mit Ausstellung und Film dazu.

Die beiden größten Gemeinschaftsgärten aber entstanden in den letzten Jahren auf den ehemaligen Grenzanlagen. 2013 bauten Anwohner im Mauerpark aus Hochbeeten ihren Mauergarten. Und Mitglieder der evangelischen Weinbergs- und Versöhnungsgemeinde gründeten 2016 den für alle offenen Niemandsland Garten hinter der Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße.

Ein Glücksfall führte diese beiden Grenzgärten – früher verlief hier die Berliner Mauer – näher zusammen. 2012 kam der 25-jährige Spanier Diego Pena Jurado nach Abschluss seines Architekturstudiums in Sevilla nach Berlin. Ein Jahr später traf er hier zufällig auf die Mauergärtner. Begeistert von ihrer Arbeit schloss er sich ihnen an.

Als der Mauergarten wegen Erdaustauscharbeiten 2016 für ein halbes Jahr umziehen musste, nutzte er die Zeit für die Errichtung eines in die Höhe gebauten Gewächshauses. Zum Rückzug auf die Stammfläche 2017 war es fertig. Formschön bildet es in zwei Modulen einen optisch reizvollen Akzent in der Gartenanlage.

Die Niemandsland-Gärtner hörten von dem erfolgreichen Baumeister. Ob er auch ihnen ehrenamtlich helfen könnte? Sie planten eine Laube im Stil der Versöhnungskapelle auch für kleine Versammlungen. Diego reizte die Aufgabe. Anfang 2018 legte er die Zeichnung vor. Im September 2018 wurde mit dem Bau begonnen. Bereits am am 7. Dezember konnte Richtfest gefeiert werden.

Noch mehr Fotos gibt es unter www.versoehnungskapelle.de/fotos/2/119837/bildergalerien/ und auf der Seite www.mauergarten.net

Text und Fotos: Michael Becker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s