Kolumne

Gleim-Oase sucht Gießhelfer

Liebe Leser, liebe Freunde, wer von euch hat Lust, bei meiner Pflege zu helfen? Meine Paten würden sich über Unterstützung sehr freuen.

Die beiden geben ein vertrautes Bild ab, wenn sie bei mir gärtnern, Führungen machen, mich dekorieren oder mit Gästen brunchen. Ist das Bild vielleicht zu vertraut? Ist möglicherweise nicht klar, dass Mitmachen ausdrücklich erwünscht ist? Los, greift den beiden unter die Arme und macht mich auch zu eurer Oase!

Mein Angebot ist vielfältig: Blumen pflanzen, Wildkraut zupfen, Laub fegen, Gießen, Müll einsammeln, Veranstaltungen organisieren, Fotos schießen, Artikel schreiben, auf Entdeckungsreise gehen – all das kann man bei mir machen. In welchem Bereich sich jemand einbringen möchte und in welchem Zeitrahmen, kann jeder selbst entscheiden. Neue Ideen sind willkommen!

Damit sich niemand in die Quere kommt, ist meinen Paten eine gute Kommunikation wichtig. Es wäre ja schade, wenn unabsichtlich etwas zerstört würde. Die beiden sind entweder bei mir anzutreffen (Gleim-/Ecke Graunstraße, direkt vor dem Gleimtunnel) oder donnerstags im Freizeiteck, Graunstraße 28, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr. Eine E-Mail könnt ihr mir auch schicken an gleim-oase@gmx.de.

Bis bald! Eure Gleimi

Fotos: Michael Becker
Der Text erschien zuerst im gedruckten Kiezmagazin „Für den Sommer!“, Ausgabe 2/2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s