Kolumne

Gleim-Oase freut sich über Mülleimer

Liebe Leser, liebe Freunde, als Verkehrsinsel mitten im Trubel kann ich eine ganze Menge zum Thema Müll erzählen. Neben den alltäglichen Kaffeebechern, Zigarettenschachteln und anderem Verpackungsmüll habe ich auch hin und wieder kuriose Fundstücke zu bieten. Beim Umgraben meiner Beete traten zufällig zutage: zwei rostige Gärtnerbeile, Musikkassetten und ein geflochtener Breitgürtel. Letztere Artikel erinnerten mich an meine Jugendzeit in den 1980er-Jahren.

So lustig geht es leider nicht immer zu. Meine Paten haben es auch mit allerlei ekligem Müll zu tun. Tapfer räumen sie benutzte Windeln, Kothäufchen (selten von Hunden, mehr von Menschen) und Ähnliches weg. Sie sind meine Helden und sorgen so gut wie täglich dafür, dass ich für euch ein Wohlfühlort sein kann. Selbst am 1. Januar und anderen Feiertagen räumen sie bei mir auf. Übrigens bin ich seit vergangenem Herbst stolze Besitzerin zweier oranger Abfallbehälter, welche sehr gut angenommen werden. Meine Paten haben sogar einen eigenen Schlüssel von der BSR erhalten! Sie danken für das Vertrauen.

Übrigens: In der Natur gibt es keinen Müll. Laub zum Beispiel wird von Klein- und Kleinstlebewesen am Boden zersetzt und in Nahrung umgewandelt. Eine wichtige Rolle dabei spielen Regenwürmer. Ihre Ausscheidungen sind wertvoller Humus, also Futter für Bäume und Pflanzen in der nächsten Saison. Bei mir kann man diesen Minikreislauf gut beobachten oder sich erklären lassen. Eine Zeichung von diesem natürlichen Kreislauf, den meine Patin gezeichnet hat, ist übrigens auf der linken Seite zu sehen.

Bis bald! Eure Gleimi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s