Mitmachprojekte/Redaktion

Sommerausgabe erscheint am 16. Juni

Die Sommerausgabe des Kiezmagazins „brunnen“ erscheint am 16. Juni. Ein sechsseitiger Themenschwerpunkt befasst sich mit dem ehemaligen Standort des Diesterweg-Gymnasiums. Die Autoren fragen: Was wird aus der alten Schule? Außerdem gibt es Tipps für Gartenfreunde, Feinschmecker, Wissenshungrige und sportlich Aktive. Das Heft ist kostenlos an vielen Orten im Kiez erhältlich. Die meisten Beiträge werden nach und nach auch hier im Blog veröffentlicht.

Themenschwerpunkt: Was wird aus der alten Schule?

Sie ist orange und wächst langsam zu wie ein Dornröschenschloss: die alte Schule in der Putbusser Straße mitten im Brunnenviertel. Mit der Geschichte und der Zukunft des Gebäudes hat sich die Bürgerredaktion im Brunnenviertel auseinandergesetzt. Eine ehemalige Schülerin erinnert sich im Interview an ihre Jugendzeit. Sie ging in den 1970er Jahren auf die damals Ranke-Gymnasium genannte Schule. Eine Seite mit Fotos gibt die Möglichkeit, in die seit 2011 verschlossenen Räume zu schauen. Außerdem geht es um die Architektur des Hauses, um den Problemfall Schulsporthalle, um Kinderwünsche für den Standort und das tatsächlich geplante Bauprojekt.

Fotovergleich mit alten und neuen Aufnahmen aus dem Brunnenviertel

In weiteren Beiträgen gibt die ehrenamtliche Bürgerredaktion Lesetipps für große und kleine Gartenfreunde, stellt die Wissensbörse vor und empfiehlt den Humboldthain als Ort für Kinder und für Bewegungsaktivitäten. Im Inselflüstern ist zu lesen, was es Neues auf der Gleim-Oase gibt. Der Inhaber des Volta lädt im Interview den Kiez ein, in sein Bar-Restaurant zu kommen. Neu ist ab dieser Ausgabe des Kiezmagazins ein Fotovergleich des Hobby-Historikers Ralf Schmiedecke. Er zeigt ein historisches Foto aus dem Brunnenviertel und stellt ein aktuelles Vergleichsbild daneben.

Kostenlos: Das Magazin liegt in den Vorortbüros der Quartiersmanagements aus

Das Kiezmagazin „brunnen“ wird ab 16. Juni im Kiez verteilt und liegt an vielen öffentlichen Orten im Kiez aus, unter anderem in den Vorortbüros der Quartiersmanagements in der Swinemünder Straße 64 und in der Jasmunder Straße 16. Die Beiträge werden in den kommenden Wochen nach und nach hier auf dem Blog veröffentlicht.

„brunnen – Das kleine Magazin fürs ganze Viertel“ wird seit zwei Jahren von einer ehrenamtlichen Kiezredaktion herausgegeben. Bis Ende 2017 bekommt die Kiezredaktion Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“. Jeder Bewohner, Nachbar oder Aktive aus dem Brunnenviertel ist eingeladen, sich mit Themen oder anderen Ideen an die Bürgerredaktion zu wenden.

Text und Covergestaltung: Dominique Hensel
Fotos auf dem Cover: Stefanie Ostertag (großes Bild); Christian Kloss, urbanophil (kleines Bild)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s