Mitmachprojekte

Willkommen in den Brunnengärten

Gärtnern im Brunnenviertel: Die Landschaftsarchitekten von gruppe F bringen mit einem neuen Projekt Nachbarn und Nachbarinnen zusammen. Sie wollen sie beim Begrünen des Viertels unterstützen.

Hobbygärtner im Brunnenkiez haben seit 2016 mit der gruppe F einen kompetenten Ansprechpartner an der Seite. Im Rahmen des knapp über zweieinhalb Jahre laufenden Projektes „Brunnengärten – Grünräume nachbarschaftlich stärken“ sollen die  Kiezbewohner qualifiziert und dabei unterstützt werden, die Grünflächenanteile im Kiez zu erhöhen.

Für das Brunnengärten-Projekt stehen bis 2018 insgesamt 50.000 Euro aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“ zur Verfügung. Das heißt konkret, dass vorhandenen Grünflächen zwischen Mauerpark und Brunnenstraße, zwischen Bahnhof Gesundbrunnen und Bernauer Straße gemeinsam verschönert werden und dass noch mehr kleine und große Brunnengärten entstehen sollen.

Projektträger ist das Landschaftsarchitekturbüro gruppe F, ein 1992 gegründetes interdisziplinär arbeitendes Planungsbüro mit 25 Mit-
arbeitern. Landschaftsarchitekten, Ökologen, Geografen, Soziologen und Stadtplaner arbeiten hier zusammen für ein gemeinsames Thema: Der Beteiligung späterer Nutzer und Nutzerinnen an der Planung von Gärten. Besonders groß geschrieben werden das Einbeziehen von und die Kooperation mit lokalen Akteuren und Initiativen, die niederschwellige Arbeit vor Ort und die intensive Öffentlichkeitsarbeit. Sie soll informieren und die Arbeitsschritte für alle nachvollziehbar machen.

Das ist Giessela, das Maskottchen für die Brunnengärten, hier an der Swinemünder Brücke.

Für praktizierende wie werdende Stadtgärtner im Brunnenviertel gibt es durch das Brunnengärten-Projekt nun zusätzlichen Rückenwind. Die gruppe F steht ihnen beratend zur Seite und hilft dabei, den Kiez noch grüner und damit lebenswerter zu gestalten. Das Projektteam will Ideen anstoßen, bei der Umsetzung gärtnerischer Projekte helfen und Akteure zusammenführen. Ein Partner dabei ist die bestehende AG Urban Gardening des Brunnenviertel e.V., ein Multiplikator im Quartier, Unterstützer bei Sprechstunden und Aktionen sowie eine Anlaufstelle für die Zeit nach Projektende.

Was ist bislang geschehen? Um einen besseren Überblick zu bekommen, hat gruppe F zunächst die vielfältigen begrünten Orte im Brunnenkiez kartiert. Da gibt es bereits einige! Neben der Gleim-Oase und einem Mietergarten, den Pflanzkübelpaten vom Vinetaplatz und dem Mauergarten-Gemeinschaftsgarten gibt es viele kleine und große Initiativen. Aktive und Interessierte sind seit Projektstart monatlich zu Gartensprechstunden ins Freizeiteck in der Graunstraße 28 eingeladen. Hier werden Hobbygärtner mit Themen wie Sicherheit beim Gärtnern, Winterfestmachung und mit der Aufbereitung von Saatgut vertraut gemacht. Im Rahmen der Sprechstunde entsteht eine begleitende Gartenfibel.

Bei einem Rundgang im November vergangenen Jahres lernten sich rund 25 interessierte Brunnengärtner und -gärtnerinnen kennen. Die vielen unterschiedlich begrünten Orte im eigenen Kiez wurden dabei gemeinsam erkundet und verschiedene mögliche Flächen für Gemeinschaftsgärten ausfindig gemacht. Außerdem wurden Blumenzwiebeln vergraben, sodass sich der Kiez in diesem Frühjahr schon auf eine bunte Blumenpracht im Brunnenviertel freuen darf. Weitere Aktionen wie der Bau von Hochbeeten und die Konzeption für einen neuen Garten sollen folgen.

Wer allerdings glaubt, das Projektteam präsentiert den Stadtgärtnern fertige Lösungen, liegt völlig falsch. Um Orte zu gestalten, die den Wünschen ihrer späteren Nutzer und Nutzerinnen entsprechen, bezieht gruppe F die Beteiligten in die Arbeit ein. Das ideale Ende des Projekts sieht so aus: Die Bürger und Bürgerinnen haben neue Kompetenzen, die neu gestalteten Orte erfreuen sich hoher Akzeptanz und die Nachbarschaft wurde gestärkt. Der Kiez darf sich also freuen auf mehr Grün, mehr Begegnung und mehr Lebensqualität.

Jeden vierten Donnerstag im Monat findet von 16 Uhr bis 18 Uhr im Freizeiteck in der Graunstraße 28 eine Gartensprechstunde statt. Bettina Walther von der gruppe F steht dort für interessierte Hobbygärtner und -gärtnerinnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Text: Rike Stoffregen
Foto: gruppe F

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s