Bildung/Streifzüge im Kiez

Mit der Kamera den Kiez entdecken

Was ist los im Brunnenviertel? Diese Frage stellen sich jeden Dienstagnachmittag zwölf Schüler der Vineta-Grundschule aus der Demminer Straße. Das Projekt „KiezGeschichten“ begibt sich gemeinsam mit den Kindern – alle zwischen acht und zehn Jahre alt – auf die Suche nach Antworten.

Ausgestattet mit Mikrofonen und Kameras ziehen die Kinder unter Anleitung des KiezGeschichten-Teams als Reporter los, um Geschichten rund um das Brunnenviertel und ihren Schulkiez zu sammeln. Im Fokus steht in diesem Schulhalbjahr das Thema Freiwilligenarbeit. Unterwegs treffen sie mit ihrer offenen, begeisternden Art auf große Mitteilungsbereitschaft bei Freunden, Verwandten und Passanten.

Anfang November waren die Kiezreporter wieder unterwegs, eine Rallye zur Gleim-Oase stand auf dem Programm. Sie machten sich auf die Suche nach versteckten Briefumschlägen, lösten die darin enthaltenen Aufgaben und gelangten so von einer Station zur nächsten. Am Ziel warteten Dunja Berndt und Holger Eckert, die Paten der Gleim-Oase. Hier hieß es: Mikrofone und Kameras raus und die beiden interviewen. Abschließend gab es eine Bastelaktion zur Verschönerung der Gleim-Oase sowie leckeren Kakao im Freizeiteck.

Das Projekt KiezGeschichten gibt es seit 2014. Es hat das Ziel, das Zusammenleben vor Ort zu fördern sowie die soziale und kulturelle Integration von Kindern im Brunnenviertel zu stärken. Die Kinder lernen durch kreative Aktionen viel über Engagement und Gestaltungsmöglichkeiten im Kiez. Das Team um Jennifer Eschweiler und Gina Linde lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen, damit die Kinder das Viertel auf spannende, vielfältige und selbstbewusste Art entdecken können. Einige Projekte bisher: Begegnung mit den Kiezläufern, Besuch der Mauergärtner, Einblicke in die Berliner Unterwelten, Interviewtraining, Auftritt bei Radio Alex und vieles mehr.

Tipp: Jede Schülergruppe präsentiert ihre Ergebnisse am Ende des Schulhalbjahres. Wer möchte, kann zur nächsten Präsentation am 27. Januar 2017 um 14 Uhr ins Olof-Palme-Zentrum (Demminer Straße 28) kommen und sich von den Kiezreportern und ihren Erlebnissen begeistern lassen. Mehr zum Projekt steht hier.

Text und Fotos: Theresa Rüster

 

Ein Kommentar zu “Mit der Kamera den Kiez entdecken

Schreibe eine Antwort zu Cecilia Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s